Theatertag 2013/Uncategorized

Moderne Zeiten! Theatertag 2013

Eine Veranstaltung der Fachschaft Darstellen und Gestalten – „Wir sind leider ausverkauft!“ mussten Eltern vertröstet werden, die noch eine begehrte Karte erstehen wollten. Circa 400 Gäste und Protagonisten durften das vielfältige Programm im Forum der Schule genießen…

Dicht gedrängt saßen die jüngeren Zuschauer vor der Bühne und bestaunten zu Beginn, die programmierten Roboter der schuleigenen Arbeitsgemeinschaft. Die kleinen Roboter eroberten sich die Bühne auf ihre Weise und kamen dem Bühnenrand gefährlich nahe. Doch dank der ausgefeilten Technik purzelte keiner herunter.

Das Forum war in bunte Farben getaucht, als die ersten menschlichen Roboter die Bühne erklimmen. In weiße Schutzanzüge gehüllt, bewegten sich die Schülerinnen und Schüler des 6ten Jahrgangs und zeigten ihren Robotertanz am laufenden Band. Anschließend stellten sie eine Situation aus dem Film „Moderne Zeiten“ von Charlie Chaplin nach, der von der monotonen Fließbandarbeit betäubt von den Rädern einer Maschine verschlungen wurde.

Haikus fürs Handy, Tablets, Roboter, Essmaschinen, Robotermannequins und Loopschals waren die Requisiten der Schülerinnen und Schüler aus dem 7ten Jahrgang, die sie geschickt in Szene setzten. Der 8te Jahrgang setzte auf Geschichte und betrachtete die Entwicklung des Menschen von dazumal bis heute und stellte lapidar fest, verändert hat sich die Menschheit eigentlich nicht. Moderne Tänze temperamentvoll und perfekt einstudiert, dazu aktuelles Liedgut stimmlich sicher und berührend vorgetragen, so kam der 9te Jahrgang daher. Daneben entwickelte sich eine witzig sarkastische Krimigeschichte, die keine Fragen unbeachtet ließ. Höhepunkt des Abends bildeten die Abschlussbeiträge des 10ten Jahrgangs. Über einen längeren Zeitraum hinweg haben sie an eigenen Videoproduktionen gearbeitet und wirklich sehenswerte Musikvideos gedreht. Hervorragend ist es ihnen gelungen Songtexte zu interpretieren und eigene Assoziationen und Ideen einzubringen. Viel Sonnenmilch und Augenzwinkern, gepaart mit Klassikern, wie die Balkonszene von Romeo und Julia boten die zusätzlichen Darbietungen des 10ten Jahrgangs, die mit Talent locker und leicht dargeboten wurden.

Zum Abschluss tanzten sie ausgelassen mit ihrer Lehrerin Frau Böhm, die uns leider im nächsten Jahr nicht mehr in der Fachschaft mit ihrem ausgeprägten Sinn für Bewegung und Tanz zur Verfügung stehen wird. Danke Hannelie.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s